Ihre Signaturkarte

Anbieter von Signaturkarten

Im Laufe der letzten Jahre haben sich auf dem Markt unterschiedliche Anbieter von Signaturkarten etabliert. Da sich das Serviceportal myKZV gezielt an die Vertragszahnärzte richtet, werden hierfür nur Karten berücksichtigt, die das Berufsattribut „Zahnarzt“ aufweisen. In Ausnahmefällen (z. B. für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgen) kann auch für Karten mit dem Berufsattribut „Arzt“ der Zugang gewährt werden. Karten mit einschlägigem Berufsattribut sind die elektronischen Heilberufausweise (eHBA) sowie die ZOD-Karten. Letztere werden im Bereich Nordrhein durch die KZV nicht mehr ausgegeben, da die Zahnärztekammer Nordrhein bereits eHBAs ausgibt.

eHBAs der ersten Generation (G1)
eHBAs der ersten Generation (G1) können Sie beziehen bei der medisign GmbH. Die medisign GmbH ist seit Mitte 2016 Kooperationspartner der Zahnärztekammer Nordrhein für die Ausgabe der eHBAs. Das Antragsformular für den eHBA sowie weitere Informationen zu Dienstleistungen und Produkten finden Sie auf den Internet-Seiten der medisign GmbH.

eHBAs der zweiten Generation (G2)
eHBAs der zweiten Generation können künftig ebenfalls über die medisign GmbH bezogen werden. Die medisign GmbH hat bereits im März 2017 einen Antrag auf Zertifizierung zur Ausgabe von G2-eHBAs gestellt. Laut eigener Aussage rechnet die medisign GmbH mit einer Ausgabebereitschaft im ersten Halbjahr 2018. Des Weiteren haben auch die Bundesdruckerei sowie T-Systems angekündigt, eHBAs der zweiten Generation ausgeben zu wollen. Eine belastbare Zeitplanung hierzu liegt aktuell allerdings nicht vor.

Bild: © KZV Nordrhein / Dr. Uwe Neddermeyer

Ansprechpartner

Falls Sie weitere Fragen zu myKZV haben, berät Sie die KZV Nordrhein gerne:

 

Beratung zum myKZV-Onlineportal
(0211) 9684-180 (Service-Hotline)