Presseinformation

Düsseldorf, 20. September 2018

Gesund im Mund – bei Handicap und Pflegebedarf

Tag der Zahngesundheit am 25. September 2018 in Nordrhein

Die nordrheinischen Zahnärztinnen und Zahnärzte setzen sich auch in diesem Jahr wieder bei vielfältigen bunten Aktionen zum Tag der Zahngesundheit am und um den 25. September für gesunde Zähne ein.

Der 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Gesund im Mund – bei Handicap und Pflegebedarf“. Unter diesem Motto setzen sich Zahnärztinnen und Zahnärzte in Nordrhein bei vielfältigen Aktionen zum Tag der Zahngesundheit auf Straßen und Plätzen für die Zahngesundheit der Menschen hierzulande ein. Passend zum bundesweiten Motto findet die nordrheinische Zentralveranstaltung zum Tag der Zahngesundheit am 25. September im Essener Franz Sales Haus statt, einer bekannten Einrichtung für Menschen mit Behinderung. Erfahrene Zahnärzte und Betreuer geben den Bewohnern, ihren Angehörigen und Mitarbeitern aus den pflegenden Berufen praktische Anleitungen zum Thema Zahnpflege.

Aber auch in anderen nordrheinischen Städten gehen die Zahnärzte mit einem bunten zahngesunden Angebot am und um den 25. September in verschiedene Altenheime, Kindergärten und Schulen oder auf Straßen und Plätze. Zum Beispiel in Hilden am Alten Markt am 22.09., in Solingen in einer Förderschule am 25.09, in Erkelenz im Umfeld des Altenheims „Pro Seniore“ ebenfalls am 25.09., in Düsseldorf-Kaiserswerth im „Altenzentrum Stammhaus“ am 26.09. und mit kleiner Verspätung in Duisburg in Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund am 11.10.

Zentralveranstaltung Nordrhein:
Dienstag, 25. September 2018, ab 14 Uhr
im Franz Sales Haus, Steeler Straße 261, 45138 Essen (Steele)

Große Pressemappe zum Tag der Zahngesundheit unter
www.tagderzahngesundheit.de/

Für Rückfragen:
KZV Nordrhein, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Uwe Neddermeyer
Tel./Fax: (02 11) 96 84 -217/-332
E-Mail: uneddermeyer(at)kzvnr.de

Pressemitteilung Düsseldorf 21. September 2017

Gesund beginnt im Mund – Gemeinsam für starke Milchzähne!

Tag der Zahngesundheit in Nordrhein

Die nordrheinischen Zahnärztinnen und Zahnärzte setzen sich auch in diesem Jahr wieder bei vielfältigen bunten Aktionen zum Tag der Zahngesundheit am und um den 25. September für gesunde Zähne ein.

Gesund beginnt im Mund – Gemeinsam für starke Milchzähne! Unter diesem Motto setzen sich Zahnärztinnen und Zahnärzte in Nordrhein bei vielfältigen bunten Aktionen zum Tag der Zahngesundheit auf Straßen und Plätzen für die Zahngesundheit der Menschen hierzulande ein.

Obwohl die Milchzähne im diesjährigen Motto besonders hervorgehoben sind, werden am und um den 25. September 2017 auch wieder viele Erwachsene die Chance nutzen, sich in entspannter Atmosphäre beraten zu lassen, zum Beispiel in Hilden am 23.09., in Wuppertal und in Düsseldorf-Benrath am 27.09., in Solingen am 30.09. sowie  – mit kleiner Verspätung – in Duisburg am 19.10.

Tierische Zentralveranstaltung (27.09.) im Wuppertaler Zoo

Die nordrheinische Zentralveranstaltung wird von den Wuppertaler Zahnärzten am 27. September vormittags im Zoo ausgerichtet. Unter dem Motto „Zoo zeigt Zähne“ nehmen drei Schulklassen aus Wuppertal, Rem-scheid und Solingen an einer Safari rund um das Thema Zähne teil. Dabei erfahren sie viel Wissenswertes über die Zahnhygiene bei den Tieren und bei sich selbst. Das Zoopädagogische Zentrum, Zahnärzte und Mitarbeiter des Zoos stehen bereit, um die Kinder zu informieren. Andere Zoo-Besucher haben ebenfalls die Möglichkeit, an den Aktionen teilzunehmen.

Um zehn Uhr geht es los. Im Menschenaffenhaus, in der Zooschule, im Großkatzen- und im Elefantenhaus sind Aktionsstände aufgebaut, an denen die Kinder spannende Aufgaben bewältigen müssen. Am Schluss zeigt dann das kleine Quiz, wer am besten aufgepasst hat.

Zentralveranstaltung Nordrhein:
Mittwoch, 27. September 2017, ab 10.00 Uhr,
im Zoo Wuppertal, Hubertusallee 30, 42117 Wuppertal

Mehr zum Tag der Zahngesundheit unter
www.tagderzahngesundheit.de

Für Rückfragen:
KZV Nordrhein, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Uwe Neddermeyer
Tel./Fax: (02 11) 96 84 -217/-332
E-Mail: uneddermeyer(at)kzvnr.de

Pressemitteilung Düsseldorf 21. Dezember 2016

Klare Mehrheiten bei nordrheinischen Zahnärzten

Wahl zur Vertreterversammlung der Kassenzahnärztlichen Vereinigung (KZV) Nordrhein für die Wahlperiode 2017–2022 mit überzeugenden Ergebnissen 

Die Wahl zur Vertreterversammlung der KZV Nordrhein für die Wahlperiode 2017 bis 2022 ergab – wie bereits 2011 – eine klare Mehrheit für die Liste Wagner, Eßer, Hendges für Nordrhein, die 34 der 50 Sitze erhielt. Weitere vier Sitze gingen an die nahestehende Kieferorthopädische Liste Nordrhein. 

Die übrigen 12 Sitze verteilen sich auf die Wahlvorschläge Für mehr Kollegialität – BDK (4), WZN – Wir Zahnärzte in Nordrhein (3), Zukunftsperspektive Zahnmedizin (2) sowie Nordrheins Unabhängige Zahnärzte (NUZ), VZL (Vereinigung zahnärztlicher Leistungserbringer) und Freie Zahnärzte Nordrhein (je 1 Sitz). Die Wahlbeteiligung lag mit 43,47% etwas unter der von 2011 (47,46%). 

Dieses Wahlergebnis bestätigt wieder einmal die große Einigkeit der nordrheinischen Zahnärzteschaft und honoriert die erfolgreiche Arbeit der Vertreterversammlung und des Vorstandes. Zahnarzt Ralf Wagner war bereits 2015 von der Vertreterversammlung einstimmig zum Vorsitzenden des neuen Vorstandes für die kommenden sechs Jahre (2017–2022) gewählt worden. Auch die beiden anderen Vorstandsmitglieder, Martin Hendges und Andreas Kruschwitz, hatten überzeugende – nahezu einstimmige - Wahlergebnisse erhalten. 

Für Rückfragen:
KZV Nordrhein, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Uwe Neddermeyer
Tel./Fax: (02 11) 96 84 -217/-332
E-Mail: uneddermeyer(at)kzvnr.de

Hier können Sie diese Pressemitteilung als PDF herunterladen.

Pressemitteilung Düsseldorf 22. September 2016

Gesund beginnt im Mund – von klein auf

Tag der Zahngesundheit in Düsseldorf

„Gesund beginnt im Mund – Fakten gegen Mythen!“ lautet das Motto des diesjährigen Tags der Zahngesundheit. Manche gesundheitsgefährdenden Mythen rund um die Mundgesundheit halten sich über Generationen. Zum Beispiel: „Milchzähne müssen nicht besonders gepflegt werden, sie fallen ja sowieso aus!“ Zahnmediziner aus Düsseldorf und Neuss erklären, wieso eine gründliche Zahnpflege von klein auf unbedingt erforderlich ist.

Unter dem Motto des diesjährigen Tags der Zahngesundheit schaffen und vermitteln Zahnärztinnen und Zahnärzte in Düsseldorf am 24. September von 10 bis 14 Uhr auf dem Heinrich-Heine-Platz Fakten. Mitten im Zentrum der Landeshauptstadt möchte man den Eltern nahebringen, wie wichtig es ist, schon den ersten Milchzahn sorgfältig zu putzen.

Am Stand der Zahnärztinnen und Zahnärzte aus Düsseldorf und Neuss kann man erfahren, wie die Zahnpflege von klein auf genau aussehen sollte. Das breite Beratungsspektrum beginnt schon mit den besonderen Anforderungen an die Zahnpflege während der Schwangerschaft und reicht über die Wahl der geeigneten Zahnpflegemittel für Kinder und Hinweise zum richtigen Putzen bis hin zum besonders gefährdeten ersten Backenzahn, dem sogenannten 6-Jahr-Molar.

Natürlich geben die Fachleute auch gerne Auskunft zu Fragen rund um die zahngesunde Ernährung und haben außerdem eine ganze Menge zahngesunder „Give-aways“ mitgebracht.

Samstag, 24. September 2016, 10 bis 14 Uhr, Heinrich-Heine-Platz, 40213 Düsseldorf

Hintergrundinformationen:
Weitere Informationen zum Tag der Zahngesundheit 2016 finden Sie unter
www.tagderzahngesundheit.de

Für Rückfragen:
KZV Nordrhein, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Uwe Neddermeyer
Tel./Fax: (02 11) 96 84 -217/-332
E-Mail: uneddermeyer(at)kzvnr.de

Hier können Sie diese Pressemitteilung als PDF herunterladen.

Pressemitteilung Düsseldorf 20. September 2016

Gesund beginnt im Mund – Fakten gegen Mythen! 

Tag der Zahngesundheit in Nordrhein

Manche Mythen rund um die Mundgesundheit halten sich über Generationen. Zum Beispiel: „Milchzähne müssen nicht besonders gepflegt werden, weil sie ja sowieso ausfallen“, „Jedes Kind kostet einen Zahn“, „Schlechte Zähne sind erblich“, „Ein Apfel ersetzt die Zahnbürste“. 

Gesund beginnt im Mund – Fakten gegen Mythen! Unter diesem Motto schaffen und vermitteln Zahnärztinnen und Zahnärzte bei vielfältigen bunten Aktionen am und um den 25. September zahngesunde Fakten: unter anderem in Bonn-Bad Godesberg (24.09.), Duisburg-Wedau (21.09.), Duisburg-Stadtmitte (06.10.), Hilden (10.09.) und Solingen (26.09.). In Düsseldorf werden am 24. September von 10 bis 14 Uhr auf dem Heinrich-Heine-Platz Eltern angesprochen, damit jedem Kind möglichst früh die verschiedenen Angebote zahnmedizinischer Prophylaxe zugutekommen. 

Zentralveranstaltung (21.09.): Prophylaxe und Spaß für alle Kinder

Die nordrheinische Zentralveranstaltung wird von den Duisburger Zahnärzten schon am 21. September im Sportpark Wedau ausgerichtet. Deutsche Schüler/-innen und Kinder mit Fluchterfahrung lernen sich bei Sport und Spaß kennen und erfahren zugleich einiges über das Thema Mundgesundheit.
Um neun Uhr geht es los mit einem gesunden Frühstück. Danach werden natürlich die Zähne geputzt. Geschultes Fachpersonal zeigt jedem einzelnen Kinde, ob und wie es seine Zähne noch besser pflegen kann. 

Danach üben ausgebildete Instruktoren mit den Mädchen eine Tanzchoreografie (Zumba) ein. Für die Jungen gibt es ein Fußballtraining mit anerkannten Trainern und Sportlern und natürlich auch ein Fußballspiel.

Mittwoch, 21. September 2016, 9.00 bis 13.30 Uhr, Sportschule Duisburg-Wedau, Friedrich-Alfred-Str. 15 (Eingang Bettenturm), 47055 Duisburg 

Für Rückfragen:
KZV Nordrhein, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Uwe Neddermeyer
Tel./Fax: (02 11) 96 84 -217/-332
E-Mail: uneddermeyer(at)kzvnr.de

Hier können Sie diese Pressemitteilung als PDF herunterladen.

Pressemitteilung Düsseldorf 8. Dezember 2015

Nordrheinische Vertragszahnärzte ab 2017 mit neuem Vorstandsmitglied

Andreas Kruschwitz unterstützt Ralf Wagner und Martin Hendges

Im Rahmen der 11. Vertreterversammlung der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Nordrhein legten die Delegierten am 5. Dezember 2015 in Düsseldorf die Geschäftsbereiche des Vorstands in der Amtsperiode 2017 bis 2022 fest. Anschließend entschieden sie über die personelle Besetzung der Positionen und wählten den Vorstandsvorsitzenden der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Nordrhein und seinen Stellvertreter. 

Für den Geschäftsbereich Außen wurde der bisherige Amtsinhaber Zahnarzt Ralf Wagner, Langerwehe, mit großer Mehrheit wiedergewählt und später einstimmig als Vorsitzender des Vorstandes bestätigt. Sein eigenverantwortlich zu verwaltender Geschäftsbereich umfasst unter anderem die Kontakte zu Politik, Ministerien, Krankenkassen, Vergütungsverträge, Prüfwesen, Vertreterversammlung und Beirat.

Ähnlich gute Ergebnisse erzielte Zahnarzt Martin Hendges, Köln, der als stellvertretender Vorsitzender bestätigt wurde und weiterhin für den Geschäftsbereich Sicherstellung zuständig ist. Zu diesem gehören unter anderem Abrechnung, Honorarberichtigung, Disziplinarausschuss, Öffentlichkeitsarbeit, Gutachterwesen, EDV und Qualitätsmanagement bzw. Qualitätssicherung.

Nachdem sich der bisherige Amtsinhaber Zahnarzt Lothar Marquardt, Krefeld, nicht mehr zur Wahl gestellt hatte, wurde der Bonner Zahnarzt Andreas Kruschwitz als drittes Mitglied in die Vorstandstrias gewählt. Er übernimmt ab Januar 2017 den Geschäftsbereich Innen und damit unter anderem die Verantwortung für die Innere Verwaltung, für Finanz, Register/Zulassung und Kieferorthopädie.

Für Rückfragen:
KZV Nordrhein
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Uwe Neddermeyer
Tel.-Nr.: (02 11) 96 84 -217
Fax-Nr.: (02 11) 96 84 -332
E-Mail: uneddermeyer(at)kzvnr.de

Hier könne Sie diese Pressemitteilung als PDF herunterladen.

Pressemitteilung Düsseldorf 28. September 2015

Kölner Klinikclowns am Infostand der Zahnärzte

Aktion zum Tag der Zahngesundheit im Kölner Zentrum

Jedes Jahr organisieren die Zahnärzte in Deutschland rund um den 25. September Veranstaltungen zum Tag der Zahngesundheit. Dieses Jahr unter dem Motto: „Gesund beginnt im Mund – 25 Jahre Tag der Zahngesundheit.“

Die nordrheinische Zentralveranstaltung wird von den Kölner Zahnärzten am 30. September auf der Hohe Straße Ecke Schildergasse gemeinsam mit den bekannten Kölner Klinikclowns ausgerichtet. Sie bringen Groß und Klein dazu, mit einem Lächeln die Zähne zu zeigen, und sorgen für Ablenkung und Humor. 

In entspannter Atmosphäre haben die Passanten im Pavillon mitten in der Domstadt die Möglichkeit, vieles zu erfahren, was sie schon immer über Zähne und zahngesunde Ernährung wissen wollten. Gerade auch Fragen, die sie vielleicht schon immer mal stellen wollten, wozu sie aber noch keine Gelegenheit hatten. Mitnehmen können Jung und Alt jede Menge Infos rund um das Thema Zahngesundheit, aber auch kleine zahngesunde Präsente.

Tag der Zahngesundheit
Zentralveranstaltung der Kölner Zahnärzte
Mittwoch, 30. September 2015, 11 Uhr bis 18 Uhr
Hohe Straße Ecke Schildergasse, 50667 Köln (vor dem Kaufhof)

Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Leser zeitnah über diese Veranstaltung unterrichten, und natürlich begrüßen wir Sie gerne an unserem Stand. 

Ihr Ansprechpartner ist Zahnarzt Dr. Harald Holzer, Tel. 01 72 / 9 74 60 21, holzer@koeln.de.

Hintergrundinformation 
Tag der Zahngesundheit – seit 1991 zum 25. Mal am 25. September

Der Tag der Zahngesundheit hat sich seit 1991 in Deutschland mittlerweile fest etabliert. Schon zum 25. Mal findet in Ländern, Städten und Gemeinden am und um den 25. September eine fast unüberschaubare Anzahl von kleinen und großen Veranstaltungen statt. 

Das Jubiläum muss natürlich gefeiert werden, darum lautet das diesjährige Motto: „Gesund beginnt im Mund – 25 Jahre Tag der Zahngesundheit“. Im Mittelpunkt der Veranstaltungen steht die Prävention, die Verhütung von Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen – insbesondere durch Aufklärung und Förderung von Eigenverantwortung. Daher steht die Vermittlung von praxisnahen Tipps, wie man sich die Zahn- und Mundgesundheit erhalten kann, im Zentrum. (www.tagderzahngesundheit.de)

Für Rückfragen:
KZV Nordrhein, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Uwe Neddermeyer
Tel./Fax: (02 11) 96 84 -217/-332
E-Mail: uneddermeyer(at)kzvnr.de

Hier können Sie diese Pressemitteilung als PDF herunterladen.

Pressemitteilung Düsseldorf, 22. September 2015

Tag der Zahngesundheit in Nordrhein

Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes Jahr für den Tag der Zahngesundheit, denn in diesem Jahr begeht der Aktionstag sein 25-jähriges Jubiläum. In ganz Deutschland wird das mit abwechslungsreichen Veranstaltungen begangen. Höhepunkt der Aktionen der nordrheinischen Zahnärzte ist die Zentralveranstaltung im Kölner Zentrum am 30. September.

Wie in jedem Jahr engagieren sich überall in Nordrhein Zahnärztinnen und Zahnärzte vor Ort und lassen sich immer wieder etwas Neues einfallen. Das Spektrum reicht von Theaterstücken über Infostände bis zum Kariestunnel, in dem jeder sehen kann, inwieweit er beim Zähneputzen alle Beläge entfernt hat. Solche bunten Aktionen finden am und um den 25. September unter anderem in Bonn (22.09.–25.09.), Duisburg (01.10.), Köln (30.09.), Ratingen (21.09.–25.09.) und Solingen (25.09.) statt. In der Düsseldorfer Unterkunft für Asyl-suchende (Roßstr. 68) werden am 25. September von 14 bis 16 Uhr in mehreren Fremdsprachen Fragen der Flüchtlinge rund um die Zähne beantwortet.

Klinikclowns am Infostand der Kölner Zahnärzte

Die nordrheinische Zentralveranstaltung wird von den Kölner Zahnärzten am 30. September auf der Schildergasse gemeinsam mit den bekannten Kölner Klinikclowns ausgerichtet. Sie bringen Groß und Klein dazu, mit einem Lächeln die Zähne zu zeigen, und sorgen für Ablenkung und Humor. 

In entspannter Atmosphäre haben die Passanten im Pavillon mitten in der Domstadt die Möglichkeit, vieles zu erfahren, was sie schon immer über Zähne und zahngesunde Ernährung wissen wollten. Gerade auch Fragen, die sie vielleicht schon immer mal stellen wollten, wozu sie aber noch keine Gelegenheit hatten. Mitnehmen können Jung und Alt jede Menge Infos rund um das Thema Zahngesundheit, aber auch kleine zahngesunde Präsente.

Tag der Zahngesundheit – seit 1991 zum 25. Mal am 25. September

Der Tag der Zahngesundheit hat sich seit 1991 in Deutschland mittlerweile fest etabliert. Schon zum 25. Mal findet in Ländern, Städten und Gemeinden am und um den 25. September eine fast unüberschaubare Anzahl von kleinen und großen Veranstaltungen statt. 

Das Jubiläum muss natürlich gefeiert werden, darum lautet das diesjährige Motto: „Gesund beginnt im Mund – 25 Jahre Tag der Zahngesundheit“. Im Mittelpunkt der Veranstaltungen steht die Prävention, die Verhütung von Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen – insbesondere durch Aufklärung und Förderung von Eigenver-antwortung. Daher steht die Vermittlung von praxisnahen Tipps im Zentrum, wie man sich die Zahn- und Mundgesundheit erhalten kann. (www.tagderzahngesundheit.de)
    
Für Rückfragen:
KZV Nordrhein, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Uwe Neddermeyer
Tel./Fax: (02 11) 96 84 -217/-332
E-Mail: uneddermeyer(at)kzvnr.de

Hier können Sie diese Pressemitteilung als PDF herunterladen.

Pressemitteilung Düsseldorf, 25. November 2014

Zahnvorsorge für Kleinkinder erreicht Risikogruppen

Zahnärztliches Kinderuntersuchungsheft ab sofort im gelben Kinderpass

Wissenschaftliche Studien belegen, was Zahnärzte leider immer wieder feststellen: Zunehmend mehr Säuglinge und Kleinkinder haben kariöse Milchzähne. Es zeigt sich, dass von der „Nuckelflaschenkaries“ (Early Childhood Caries, ECC) besonders Kinder betroffen sind, deren Eltern nur wenig über Mundhygiene wissen. Und gerade diese Kinder kommen leider gar nicht oder viel zu spät in die Zahnarztpraxen.

Ministerin Steffens unterstützt nordrhein-westfälische Zahnärzte
Jetzt wurde dank Landesgesundheitsministerin Barbara Steffens ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der zahnmedizinischen Versorgung aller Kinder getan. Sie hat sich in den Gesprächen der nordrhein-westfälischen Zahnärztekammern und KZVen mit den Berufsverbänden der Kinder- und Jugendärzte dafür eingesetzt, dass das neue zahnärztliche Kinderuntersuchungsheft in Nordrhein-Westfalen ab sofort fester Bestandteil im gelben Kinderpass ist. 

Ministerin Steffens hat das neue zahnärztliche Kinderuntersuchungsheft am 25. November 2014 zusammen mit dem Präsidenten der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe Dr. Klaus Bartling und dem Vorsitzenden der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Nordrhein Ralf Wagner im NRW-Landtag der Öffentlichkeit vorgestellt.

Kammerpräsident Dr. Klaus Bartling zeigte sich zufrieden: „Das ist ein weiterer Erfolg zahnärztlicher Prävention und ein wichtiger Grundstein für die Zahngesundheit der Kinder in Nordrhein-Westfalen. Ein solcher Erfolg basiert immer auf intensiven Gesprächen zwischen den Fachdisziplinen und der Gesundheitspolitik. Unsere Arbeit hat sich also gelohnt.“ 

Der KZV-Vorsitzende Ralf Wagner ist zuversichtlich: „Wir Zahnärzte möchten Kleinkinder bereits vom ersten Milchzahn an systematisch begleiten. Nur so lassen sich Karies und andere Zahnerkrankungen erfolgreich verhindern. Bislang haben wir gerade Risikogruppen nicht in ausreichendem Maße erreichen können. Ich bin fest davon überzeugt, dass uns dies jetzt viel besser gelingen wird, weil das gelbe U-Untersuchungsheft in allen Bevölkerungsschichten sehr gut etabliert ist.“

Für Rückfragen:
KZV Nordrhein, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Uwe Neddermeyer
Tel./Fax: (02 11) 96 84 -217/-332
E-Mail: uneddermeyer(at)kzvnr.de

Hier können Sie diese Pressemitteilung als PDF herunterladen.

Pressemitteilung Düsseldorf, 27. Oktober 2014

Aktiv gegen Blutkrebs:    
Zahnärzte und Mitarbeiter der KZV Nordrhein

DKMS-Aktion „Mund auf gegen Blutkrebs“ erfolgreich unterstützt

Anlässlich einer eigentlich zum Feiern durchgeführten Personalveranstaltung ließen es sich rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kassenzahnärztlichen Vereinigung (KZV) Nordrhein nicht nehmen, dem Aufruf der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei „Mund auf gegen Blutkrebs: Stäbchen rein, Spender sein“ Folge zu leisten. Sie unterzogen sich einem Wangenabstrich mittels Wattestäbchen zum Zweck der Aufnahme ihrer DNA-Daten in die DKMS-Spenderdatenbank. Die KZV Nordrhein spendete für jede Teilnahme einen Betrag in Höhe von 50 Euro, so dass die Organisatoren der Aktion zu guter Letzt ein symbolisch mit „Geld“ gefülltes Spendenbarometer präsentieren konnten, das ein kräftiges „Hoch“ aufwies. Der Spendenbetrag konnte jetzt an die DKMS überwiesen werden.

Die Unterstützung der DKMS-Aktion wird seitens der KZV Nordrhein jedoch noch weitergeführt und auch im Rheinischen Zahnärzteblatt, dem offiziellen Mitteilungsorgan von KZV Nordrhein und Zahnärztekammer Nordrhein, weiter beworben. In den letzten Wochen wurden außerdem bei allen Veranstaltungen der KZV Nordrhein fast 200 KZV-Ehrenamtsträger (nordrheinische Zahnärzte) dazu eingeladen, sich ebenfalls in der DKMS-Spenderdatenbank registrieren zu lassen. Geht man von dem Erfolg der vergangenen Aktionen der nordrheinischen Zahnärzte für die DKMS aus, wird sich die Knochenmarkspenderdatei über viele weitere Registrierungen freuen können.

Die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei ist eine gemeinnützige Organisation, die das Ziel verfolgt, mit der Registrierung möglichst vieler potenzieller Spender weltweit das Leben von Blutkrebspatienten zu retten. Langfristiges Ziel der 1991 gegründeten DKMS ist die Vision: „Wir besiegen Blutkrebs.“ Weiteres unter „www.dkms.de“.

Die Kassenzahnärztliche Vereinigung Nordrhein ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts eine Institution der zahnärztlichen Selbstverwaltung der nordrheinischen Vertragszahnärztinnen und Vertragszahnärzte. Ihr obliegt die Sicherstellung der zahnärztlichen Versorgung der Einwohner im Bereich Nordrhein.

Bild: Stolz präsentierten Pamela Kölbl (DKMS) sowie Marion Priebe und Markus Brose (KZV Nordrhein) das gut gefüllte Spendenbarometer.

Bild: „Mund auf gegen Blutkrebs: Stäbchen rein, Spender sein“ – diesem Aufruf der DKMS kamen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KZV Nordrhein gerne nach (hier Anita Breuer neben Markus Brose).

Für Rückfragen:
KZV Nordrhein, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Uwe Neddermeyer
Tel./Fax: (02 11) 96 84 -217/-332
E-Mail: uneddermeyer(at)kzvnr.de

Hier können Sie diese Pressemitteilung als PDF herunterladen.

Pressemitteilung 26. September 2014

Gefunden: Älteste Rheinländer mit naturgesundem „Biss“
Gewinner des Düsseldorfer Wettbewerbs zum Tag der Zahngesundheit stehen fest

Bei der nordrheinischen Zentralveranstaltung zum Tag der Zahngesundheit, die am letzten Donnerstag in Düsseldorf im Herzen der Stadt vor dem Carsch-Haus stattgefunden hat, suchten Düsseldorfer Zahnärzte die drei ältesten Rheinländer mit einem möglichst vollständigen, naturgesunden Gebiss ohne Loch und Füllung. Der Tag der Zahngesundheit findet jedes Jahr in ganz Deutschland am 25. September statt und macht auch in Nordrhein mit einer breiten Palette von Veranstaltungen auf die zentrale Bedeutung der Zahngesundheit und der Zahnhygiene aufmerksam.

Zusammen sind sie 207 Jahre alt – die drei Gewinner des Zahngesundheitswettbewerbs, den die Düsseldorfer Zahnärzte am 25. September zum bundesweit begangenen Tag der Zahngesundheit veranstaltet haben. Rund 40 mutige Passanten fassten sich getreu dem Motto des diesjährigen Tags der Zahngesundheit ein „Herz für Zähne“ und ließen sich im eigens in einem Zelt auf dem Heinrich-Heine-Platz aufgestellten Behandlungsstuhl geduldig in den Mund schauen. Zur Belohnung erhielt jeder von ihnen eine mit hochwertigen Zahnpflegeprodukten gefüllte Tasche überreicht.

Von allen untersuchten Personen wies letztlich ein 67-jähriger Rheinländer den besten Zustand von Zähnen und Zahnfleisch auf, gefolgt von einer Dame des Jahrgangs 1954 und dem Drittplatzierten, der mit 80 Lebensjahren zugleich der älteste Gewinner des Wettbewerbs war. Die Verleihung der Preise für die drei Gewinner – sie erhalten Büchergutscheine von bis zu 150 Euro – findet am Samstag, dem 27. September 2014, um 14 Uhr in der Mayerschen Buchhandlung auf der Königsallee 18 statt.

Aber auch alle übrigen Besucher der Veranstaltung am Carsch-Haus, die bei den Passanten auf reges Interesse stieß, kamen nicht zu kurz und konnten sich über eine eingehende Beratung durch die zahnmedizinischen Experten am Informationsstand zum Thema Zahnpflege und zahngesunde Ernährung sowie über knackige Äpfel, leckere Brötchen und vieles mehr freuen.

Für Rückfragen:
KZV Nordrhein, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Uwe Neddermeyer
Tel./Fax: (02 11) 96 84 -217/-332
E-Mail: uneddermeyer(at)kzvnr.de

Hier können Sie diese Pressemitteilung als PDF herunterladen.

Pressemitteilung 22. September 2014

Tag der Zahngesundheit in Nordrhein – Ein Herz für Zähne

In ganz Deutschland wird dieses Jahr wieder rund um den 25. September 2014 der „Tag der Zahngesundheit“ mit abwechslungsreichen Veranstaltungen begangen. So soll die breite Öffentlichkeit auf Themen wie die richtige Zahnpflege aufmerksam werden. Höhepunkt der Aktionen der nordrheinischen Zahnärzte ist die Zentralveranstaltung auf dem Heinrich-Heine-Platz in Düsseldorf. Weitere bunte Aktionen finden am und um den 25. September in Duisburg (1.10.), Düsseldorf (25.09.), Geldern (25.09.), Hilden (27.09.), Mettmann (22.09. bis 26.09) und Solingen (27.09.) statt.

Mit dem Motto des diesjährigen Tags der Zahngesundheit „Gesund beginnt im Mund – ein Herz für Zähne!“ steht gerade die Zahn- und Mundgesundheit der Jüngsten im Fokus. Angesprochen sind besonders die Eltern, für die es als Verantwortliche für das gesundheitliche Wohl ihrer Kinder gilt, den Kleinen auch bei der Zahnpflege viel Unterstützung und Zuwendung zu schenken. Der Tag der Zahngesundheit bietet eine ideale Gelegenheit, die Eltern darüber zu informieren, wie sie am besten auf die Gesundheit der Milch- und später der bleibenden Zähne ihrer Kinder achten und ihnen beim Erlernen einer sorgfältigen Zahnhygiene zur Seite stehen können. 

Aber auch die Zahngesundheit der übrigen Altersgruppen kommt bei den nordrheinischen Aktionen zum Tag der Zahngesundheit nicht zu kurz, zum Beispiel in der Landeshauptstadt.

Düsseldorfer Zahnärzte suchen Rheinländer mit naturgesundem „Biss“ 

Bei der nordrheinischen Zentralveranstaltung zum Tag der Zahngesundheit, die in Düsseldorf am Donnerstag, dem 25. September 2014, von 11 bis 17 Uhr auf dem Heinrich-Heine-Platz stattfinden wird, suchen die Düsseldorfer Zahnärzte im Herzen der Stadt in einem Zelt vor dem Carsch-Haus die älteste Rheinländerin oder den ältesten Rheinländer mit einem vollständigen, naturgesunden Gebiss ohne Loch und Füllung. Alle, die sich ein „Herz für Zähne“ fassen und sich von den Zahnärzten in den Mund schauen lassen, erhalten eine mit hochwertigen Zahnpflegeprodukten gefüllte Tasche überreicht. Den drei Gewinnern winken Büchergutscheine von bis zu 150 Euro als Preise. 

Für alle Besucher gibt es am Stand Tipps „vom Profi“, wie man sich gesund ernährt und die Zähne richtig pflegt. Auch über Äpfel und knackige Brötchen und vieles mehr können sich diejenigen freuen, die am Tag der Zahngesundheit im Zelt der Düsseldorfer Zahnärzte vorbeischauen. 

Die Preisverleihung findet dann am Samstag, dem 27. September 2014, um 14 Uhr in der Mayerschen Buchhandlung auf der Königsallee 18 statt.

Für Rückfragen:
KZV Nordrhein, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Uwe Neddermeyer
Tel./Fax: (02 11) 96 84 -217/-332
E-Mail: uneddermeyer(at)kzvnr.de

Hier können Sie diese Pressemitteilung als PDF herunterladen.

Pressemitteilung der BARMER GEK und der KZV Nordrhein 27. März 2014

Zahnvorsorge ab dem Säuglingsalter – BARMER GEK und Zahnärzte in Nordrhein schließen Versorgungslücke

Um bei Kleinkindern Karies zu verhindern, setzen die BARMER GEK und die Kassenzahnärztliche Vereinigung (KZV) Nordrhein auf frühzeitige Präventionsuntersuchungen. Bisher gehören diese Früherkennungsuntersuchungen bei Kindern unter zweieinhalb Jahren nicht zu den regulären Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen. Damit auch Kinder in dieser Altersgruppe künftig von einer Zahnvorsorge profitieren, startet ab April ein neues, spezielles Programm.

„Das Gesetz sieht aktuell eine zahnärztliche Untersuchung erst ab zweieinhalb Jahren vor. Bei vielen Kindern ist es dann jedoch zu spät. Daher schließen wir diese Lücke in der Versorgung mit der Frühprävention für unsere jüngsten Versicherten“, erklärt Heiner Beckmann, Landesgeschäftsführer der BARMER GEK in NRW. Das kostenlose Zahnvorsorge-Programm greift bereits bei Kindern ab sechs Monaten. „Zahnärzte sollten Kleinkinder bereits vom ersten Milchzahn an systematisch begleiten. Nur so können wir Karies und andere Zahnerkrankungen konsequent verhindern“, betont der  KZV-Vorsitzende Ralf Wagner.

Kostenlose Untersuchungen, individuelle Beratung

Eine frühestmögliche Vorsorge und rechtzeitige Behandlung können viel bewirken – und Kinderzähne langfristig schützen. Das Zahnvorsorge-Programm umfasst daher zwei Untersuchungen. Damit lassen sich frühzeitig mögliche Zahnschäden oder Mund- und Kieferkrankheiten erkennen. Zudem berät der Zahnarzt die Eltern zur Mundhygiene und schätzt das Karies-Risiko des Kindes ein. Stellt er bei einer Untersuchung Kariesvorstufen fest, gibt es eine therapeutische Fluoridierung, die eine frühe Karies ausheilen kann. Zusätzliche Anregungen zur dentalen Frühprävention geben Kinder- und Jugendärzte, die sich am Kinder- und Jugendprogramm der BARMER GEK beteiligen. In Ergänzung zur pädiatrischen Beratungsleistung weisen sie Eltern auf die kostenlosen neuen Angebote hin.

Für Rückfragen:

BARMER GEK
Pressestelle NRW
Sara Damirchi
Mecumstr. 10
40223 Düsseldorf
Tel.: 0800 33 20 60 67 30 05
sara.damirchi(at)barmer-gek.de

Dr. Ursula Bertels
Anton-Bruchausen-Str.8
48147 Münster
Tel.: 0800 33 20 60 67 33 08
ursula.bertels(at)barmer-gek.de
www.barmer-gek.de

KZV Nordrhein
Leiter der Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Uwe Neddermeyer
Lindemannstr. 34-42
40237 Düsseldorf
Tel.: 0211 96 84 217
uneddermeyer(at)kzvnr.de

Hier können Sie diese Pressemitteilung als PDF herunterladen.