ZUM SEITENANFANG

Veranstaltungstermine

Düsseldorfer Zahnärzte-Stammtisch (DZT)

Einladung

Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege,

hiermit laden wir Sie herzlich zu unserem DZT-Stammtisch im Juni ein.

Termin
Dienstag, 18. Juni 2024, um 19.30 Uhr

Veranstaltungsort
Gaststätte Haus Gantenberg, Professor-Dessauer-Weg 30, 40225 Düsseldorf
(Achtung, NEUER Veranstaltungsort)

Themen

  • Vortrag*: Neues aus Zahnärztekammer
    Referent: Dr. Ralf Hausweiler, Präsident der ZÄK Nordrhein
  • Vortrag*: Jenseits des Alltages – Oralchirurgische Kuriositäten
    (Seltene oralchirurgische Vorkommnisse jenseits des Normalfalls, den wir aus der Praxis kennen)
    Referent: Dr. Alexander-Simon Engel, Fachzahnarzt für Oralchirurgie, Essen

* 2 Fortbildungspunkte

Ein Imbiss wird gestellt. Wir freuen uns auf Sie!

Mit herzlichen Grüßen

Ihr
Dr. Harm Blazejak          Dr. Ralf Hausweiler          ZA Axel Plümer

Kostenfreie Parkplätze befinden sich direkt am Haus der Gaststätte.

Anmeldung
Bitte E-Mail mit Namen und Personenzahl an folgende Adresse senden:
Dr.Harm.Blazejak(at)t-online.de.
Im Betreff bitte: „DZT-Stammtisch“ angeben.
Alternativ auch Fax-Anmeldung an: 0211-2 10 81 19.
Vielen Dank!

Hier geht es zur Einladung mit allen Infos im PDF-Format.

   

KHI: Curriculum Implantologie

8 Module / Februar bis Dezember 2024

Wissenschaftlich fundiert und praxisnah kombiniert das Curriculum Theorie und praktische Übungen für komplexe implantologische Versorgungskonzepte. Sie lernen von Top-Experten und können Ihre fachlichen Kompetenzen weiter ausbauen.

Nächste Termine
21.06.–22.06.2024
23.08.–24.08.2024
25.10.–26.10.2024
08.11.–09.11.2024
13.12.–14.12.2024

Kurs-Nr.: 24088 Modulreihe
Fp.: 122 für die gesamte Modulreihe
Kursgebühr: 850 Euro pro Modul, 6.392 € gesamte Modulreihe*, Ratenzahlung möglich
Ansprechpartner: Zahnärztekammer NR, Karl-Häupl-Institut | Fortbildungsabteilung | khi@zaek-nr.de | 02131 53119-202

Eine Modulübersicht und einen QR-Code zur Anmeldung finden Sie im Veranstaltungsflyer.

*Bei Buchung der gesamten Modulreihe sparen Sie 408 Euro.

   

4. Vertreterversammlung der KZV Nordrhein

der Legislaturperiode 2023 – 2028

Die 4. Vertreterversammlung, Amtsperiode 2023 – 2028, findet statt am

Samstag, 22. Juni 2024.

Tagungsstätte:
Van der Valk Airporthotel Düsseldorf
Am Hülserhof 57
40472 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 200 63 0
E-Mail: info(at)duesseldorf.valk.com

Beginn:
9.00 Uhr c.t.

Die Mitglieder der Vertreterversammlung sowie die Mitglieder des Vorstandes sind berechtigt, Anträge zu stellen, die gemäß § 4 der Geschäftsordnung spätestens vier Wochen vor dem Sitzungstermin, also bis zum 27.05.2024, schriftlich bei der Vorsitzenden einzureichen sind. Ebenfalls zu diesem Termin sind die Fragen zur Fragestunde einzureichen.

Ihre Anträge und Fragen richten Sie bitte an folgende Anschrift:

An die
Vorsitzende der Vertreterversammlung der KZV Nordrhein
Frau Dr. Susanne Schorr
40181 Düsseldorf

Dr. Susanne Schorr
Vorsitzende der Vertreterversammlung

   

18. Düsseldorfer Symposium Update Zahnmedizin

Aus der Universitätsklinik in die Praxis

Veranstaltungstermin:
29. Juni 2024

Veranstalter:
Universitätsklinikum Düsseldorf
Klinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie

Veranstaltungsort:
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Konrad-Henkel-Hörsaal (Hörsaal 3A, Gebäude 23.01)

Für die Teilnahme am Düsseldorfer Symposium erhalten Sie 6 Fortbildungspunkte!

Referenten:
Univ.-Prof. Dr. Dr. N. R. Kübler, Dr. Steffen Geis, Dr. Dr. Valentin Kerkfeld, Dr. Dr. Julian Lommen, Dr. Dr. Nadia Karnatz, Dr. Dr. Max Wilkat, Dr. Kathrin Spindler

Programminhalte:

  1. Dr. Steffen Geis | Das Ende der Wischdesinfektion in der Zahnarztpraxis?
  2. Dr. Dr. Valentin Kerkfeld | Was steckt hinter NICO (Neuralgie induzierende kavitätenbildende Osteonekrose)?
  3. Dr. Dr. Julian Lommen | Was der Zahnarzt über Speichelsteine wissen muss
  4. Dr. Dr. Nadia Karnatz | Postoperatives Management intraoraler Wunden: Was gibt es Neues?
  5. Dr. Dr. Max Wilkat | Virtuelle Planung und Vorhersagbarkeit in der Dysgnathiechirurgie
  6. Dr. Kathrin Spindler | Alveolarkammaugmentation mit der Bohrkerntechnik

Optional buchbare Workshops:

Workshop 1: Minimalinvasive Augmentation mit autologem Knochen – die Karotten-Technik nach Prof. Khoury (Dr. Kathrin Spindler & Fa. Meisinger)

Workshop 2: Versorgungskonzepte im volldigitalen Workflow (Sebastian Bolling, Frank Brüggen & MEISINGER Digital)

Workshop 3: Ein Streifzug durch die Welt der Biomaterialien (Dr. Phil Donkiewicz, M.Sc. & Fa. Camlog)

Workshop 4: Vorhersagbare chirurgische Techniken zur Optimierung der Schleimhaut an Implantaten (PD Dr. med. Dr. med. dent. K. Sagheb, M. Sc. & Fa. Nobel Biocare)

Workshop 5: Sofortiges Hart- und Weichgewebsmanagement - Sofortbelastung und Sofortversorgung in der ästhetischen Zone im Oberkiefer (Prof. Dr. med. dent. habil. Puria Parvini, M.Sc., M.Sc. & Fa. Dentsply Sirona)

   

Abrechnung kieferorthopädischer Leistungen

Teil 1

Wann?
Mittwoch, 21. August 2024, 14.00–19.00 Uhr

Wo?
Karl-Häupl-Institut, Fortbildungszentrum der Zahnärztekammer Nordrhein, Hammfelddamm 11, 41460 Neuss

Kursbeschreibung
Die beiden aufeinander abgestimmten Kurse „Abrechnung kieferorthopädischer Leistungen Teil 1 und Teil 2“ vermitteln Kieferorthopäden/-innen sowie kieferorthopädisch tätigen Zahnärzten/innen und dem Praxisteam das Grundlagenwissen, um kieferorthopädische Behandlungen und ihre Laborleistungen vertrags- und leistungsgerecht abrechnen zu können.

Neben den gesetzlichen Vorschriften, den Honorarverteilungsmaßstabsregelungen und den kieferorthopädischen Richtlinien werden die Inhalte und die Abrechnungsvorschriften des BEMA intensiv vermittelt und an konkreten Beispielen und Behandlungsabläufen dargestellt. Ebenso werden die geltenden Regelungen zu Mehr-, Zusatz- und anderen Leistungen nach GOZ bzw. BEMA entsprechend § 29 Abs. 5–8 SGB V mit Formularbeispiel praxisnah erläutert.

Themen des Kurses 1. Teil

  • KFO-relevante gesetzliche Grundlagen des SGBV
  • Geltende Richtlinien mit Erläuterung aller Kieferorthopädischen Indikationsgruppen (KIG) einschließlich nordrheinischer Auslegungen des KIG durch Gutachtertagungen
  • Regelungen und Formulare des BMV-Z für die KFO
  • Konservierend/chirurgische Begleitleistungen und Röntgenleistungen aus BEMA Teil 1 bei kieferorthopädischer Behandlung
  • Erbringung nichtkieferorthopädischer, vertragszahnärztlicher Leistungen durch zugelassene/ermächtigte Kieferorthopäden und Kieferorthopädinnen, insbesondere aus BEMA Teil 2

Zielgruppe: Kieferorthopäden/-innen, kieferorthopädisch tätige Zahnärzte/-innen, Praxisteam
Referent: Dr. Karl Reck
Kurs-Nr.:24328
Fortbildungspunkte: 5
Gebühren: Zahnärzte/-innen 30 Euro, Assistenten/-innen 30 Euro, ZFA 30 Euro
Anmeldung: Karl-Häupl-Institut

   

Abrechnung kieferorthopädischer Leistungen

Teil 2

Wann?
Mittwoch, 28. August 2024, 14.00–19.00 Uhr

Wo?
Karl-Häupl-Institut, Fortbildungszentrum der Zahnärztekammer Nordrhein, Hammfelddamm 11, 41460 Neuss

Kursbeschreibung
Die beiden aufeinander abgestimmten Kurse „Abrechnung kieferorthopädischer Leistungen Teil 1 und Teil 2“ vermitteln Kieferorthopäden/-innen sowie kieferorthopädisch tätigen Zahnärzten/-innen und dem Praxisteam das Grundlagenwissen, um kieferorthopädische Behandlungen und ihre Laborleistungen vertrags- und leistungsgerecht abrechnen zu können.

Neben den gesetzlichen Vorschriften, den Honorarverteilungsmaßstabsregelungen und den kieferorthopädischen Richtlinien werden die Inhalte und die Abrechnungsvorschriften des BEMA intensiv vermittelt und an konkreten Beispielen und Behandlungsabläufen dargestellt. Ebenso werden die geltenden Regelungen zu Mehr-, Zusatz- und anderen Leistungen nach GOZ bzw. BEMA entsprechend § 29 Abs. 5–8 SGB V mit Formularbeispiel praxisnah erläutert.

Themen des Kurses 2. Teil

  • BEMA Teil 3 – Kieferorthopädische Leistungen
  • Struktur und Wirkungsweise des Honorarverteilungsmaßstabes (HVM) der KZV Nordrhein, Topf B Kieferorthopädische Leistungen
  • Rechtssichere Vereinbarung von Mehr-, Zusatz- und außervertraglichen Leistungen
  • KFO-Laborleistungen nach BEL II

Zielgruppe: Kieferorthopäden/-innen, kieferorthopädisch tätige Zahnärzte/-innen, Praxisteam
Referent: Dr. Karl Reck
Kurs-Nr.:24329
Fortbildungspunkte: 5
Gebühren: Zahnärzte/-innen 30 Euro, Assistenten/-innen 30 Euro, ZFA 30 Euro
Anmeldung: Karl-Häupl-Institut

   

Deutscher Zahnärztetag 2024

Zahnmedizin 2024: Welche Qualität müssen wir uns leisten?

Wissenschaftlicher Kongress zum Deutschen Zahnärztetag
13. und 14. September
Düsseldorf
(mit Vorkongress 12. September 2024 Düsseldorf)

Bundesversammlung im Rahmen des Deutschen Zahnärztetages 2024
15. und 16. November 2024
Hamburg

Der diesjährige Zahnärztetag eröffnet den Raum für eine gesundheitspolitische Debatte. Am Freitag, dem 13. September 2024, werden Vertreter und Vertreterinnen der Bundeszahnärztekammer (BZÄK), der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) und der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) auf dem Podium darüber diskutieren, was die Zahnärzteschaft gemäß dem wissenschaftlichen Fortschritt den Patientinnen und Patienten anbieten sollte – trotz in manchen Indikationen engem Kostenrahmen.

Die wissenschaftlichen Fachgesellschaften unter dem Dach der DGZMK tragen laufend neue Forschungsergebnisse für eine moderne Patientenbehandlung aus ihren jeweiligen Fachbereichen zusammen. In einem aufwendigen Prozess entstehen aus diesen Erkenntnissen systematisch entwickelte Entscheidungshilfen für Zahnärztinnen und Zahnärzte wie auch für Ärztinnen und Ärzte in spezifischen Situationen: die Leitlinien. Diese evidenzbasierten Therapieempfehlungen sind Gegenstand zahlreicher Fortbildungen. Doch nicht jede Therapie, die für eine Behandlungssituation wünschenswert wäre, kann kostendeckend und wirtschaftlich erbracht werden. „In der Zahnmedizin haben wir enorme Fortschritte erzielt und zahlreiche wirksame Therapien entwickelt. Doch angesichts der ökonomischen Rahmenbedingungen müssen wir uns die Frage stellen, ob es überhaupt möglich ist, diese hohe Qualität der Zahnmedizin in die Realität der Versorgung zu übertragen“, sagt DGZMK-Präsident Prof. Dr. Dr. Jörg Wiltfang.

Therapiekorridor: Was sollte – was ist nötig?
Der DGZMK/APW-Jahreskongress in Kooperation mit dem Deutschen Zahnärztetag möchte für dieses Dilemma Lösungen aufzeigen. In Vorträgen des wissenschaftlichen Hauptprogramms werden daher nicht nur Therapien vorgestellt, die in bestimmten Indikationen idealerweise erfolgen sollten, sondern die Referenten und Referentinnen wollen einen Therapiekorridor eröffnen, innerhalb dessen moderne Zahnmedizin und Wirtschaftlichkeit zusammengehen können, gemäß dem Tagungsmotto: „Zahnmedizin 2024: Welche Qualität müssen wir uns leisten?“

Von DGZMK und APW (Akademie Praxis und Wissenschaft, Fortbildungsinstitut der DGZMK) wird auch ein Vorkongress am 12. September 2024 angeboten. Hier gelangen Sie online zu Programm und weiteren Informationen sowie zur Anmeldung für den wissenschaftlichen Kongress des Deutschen Zahnärztetages.
Oder Sie schauen in den Kongress-Flyer von DGZMK und APW.

   

Digitale DZV-Initiative

Fortsetzung 2024

Die „Digitale DZV-Initiative“ geht weiter. Das in 2021 im Zuge der durch Corona veränderten  Rahmenbedingungen eingeführte Projekt wurde sehr gut angenommen und wird auch in Zukunft fortgesetzt.

Wir treffen uns weiter regelmäßig per Zoom. In unseren Treffen werden die aktuellen Informationen zur Gesundheitspolitik und zu Themen rund um die Praxis weitergegeben. Sie können Kolleginnen und Kollegen digital begegnen und Ihre Fragestellungen diskutieren. Wir sind sicher, dass diese DZV-Begegnungsplattform für Sie und Ihre Praxis weiterhin einen wünschenswerten Mehrwert darstellt.

Hier sind die nächsten Termine:

„Digitales DZV-Forum für Zahnärztinnen“ mit Dr. Angelika Brandl-Riedel

  • Di. 17.09.2024, 18.30 – 20 Uhr
  • Thema: Persönliche Ressourcen gut einteilen – damit der Praxisstress uns nicht erschöpft
  • Di. 26.11.2024, 18.30 – 20 Uhr
    Thema: Digitale Medien – neue Marketingwege für die zahnärztliche Praxis

„Digitale DZV-Initiative – für Mitglieder ohne regionalen Zusammenschluss“ mit Dr. Angelika Brandl-Riedel

Thema: Informationsaustausch und Diskussion zu aktuellen Themen für Zahnärztinnen und Zahnärzte ohne Regionalinitiative

  • Di. 17.09.2024, 17.30 – 18.30 Uhr
  • Di. 26.11.2024, 17.30 – 18.30 Uhr

„Digitales DZV-Studentencafé“ mit Christian Sternat

Thema: Informationsaustausch und Diskussion zu aktuellen Themen für Studentinnen und Studenten der Zahnmedizin

  • Di. 17.09.2024, 18 – 19 Uhr
  • Di. 26.11.2024, 18 – 19 Uhr

Jede/r Interessierte meldet sich zu den Terminen spätestens 3 Tage vorher über unsere DZVGeschäftsstelle, Telefon 02204-97623-0 oder per Mail an dzv(at)dzn.de an und bekommt den Zugangscode zugeschickt. Termine finden Sie in den Telegrammen und auf der DZV-Homepage unter https://www.dzv-netz.de.

   

Karl-Häupl-Kongress 2024 Online

Sinnvolle Behandlungsstrategien – wie weit dürfen Leitlinien eingrenzen?

30. November 2024
9.00 bis 17.00 Uhr

Der jährliche Online-Kongress des Karl-Häupl-Instituts bietet Ihnen die Möglichkeit, sich bequem von zu Hause aus fortzubilden. Unter dem Leitthema „Sinnvolle Behandlungsstrategien – wie weit dürfen Leitlinien eingrenzen? “ präsentieren namenhafte Referierende ein hochkarätiges Fortbildungsprogramm zu aktuellen Therapien der modernen Zahnmedizin. 

Den Karl-Häupl-Kongress 2024 Online am 30. November 2024 sowie den den Karl-Häupl-Kongress 2024 im Gürzenich am 9. März 2024 können Sie zum Kombi-Preis buchen. Statt 345 Euro zahlen Sie nur 290 Euro für beide Kongresse. Die reguläre Teilnahmegebühr für den Karl-Häupl-Kongress Online 2024 beträgt 150 Euro. Es gibt 16 Fortbildungspunkte für die Teilnahme an beiden Veranstaltungen.

Weiterführende Informationen und das Programm zum Online-Kongress finden Sie auf den Seiten des KHI und der Kongress-Website. Das Kombi-Ticket können Sie ebenfalls online buchen!

   

Fit for Future

Postgraduales Fortbildungsprogramm von ZÄK und KZV NR

„Fit for Future“ ist ein berufsbegleitendes Coachingprogramm für junge Zahnärztinnen und Zahnärzte, das Ihnen Unterstützung bei der Einarbeitung in der Praxis bietet. Die Teilnehmer durchlaufen dafür ein Fortbildungsprogramm, das zum Teil online angeboten wird und zum Teil als Präsenzveranstaltung stattfindet. Von BEMA-Abrechnungen, digitaler Praxisverwaltung und Qualitätsmanagement erfahren Berufseinsteiger/-innen alles, was sie über die Behandlung von Patientinnen und Patienten hinaus noch wissen müssen.

  • Neun E-Learning-Seminare auf der E-Learning Plattform ILIAS inklusive digitaler Handouts zum Ausdrucken und Nachlesen: Durch Ihren persönlichen Zugang zur Lernplattform ist der Einstieg zu jeder Zeit möglich.
  • Fünf Präsenz-Kurstage (über die Termine werden Sie informiert).

Inhalte des Fit-for-Future-Fortbildungsprogramms

FIT IN ZAHNMEDIZIN

  • Zahnmedizin trifft Medizin – Online-Kurs
    Dr. Gerd Appel
  • Komplexe Patientenfälle: Entscheidungs-, Planungs- und Komplikationstraining – Online-Kurs
    Dr. Igmar Nick
  • Simulatives Notfalltraining – Präsenz-Kurs
    Kalle Heitkötter
  • Alterszahnheilkunde Präventionsschulung – Online-Kurs
    Dr. Elmar Ludwig
  • KFO-Reloaded – Online-Kurs
    Prof. Michael Wolf

FIT IN BETRIEBSWIRTSCHAFT & ABRECHNUNG

  • Aufgaben der KZV – Präsenz-Kurs
    ZA Lothar Marquardt, ZA Andreas Kruschwitz, Dr. Ralf Wagner
  • Abrechnung und Wirtschaftlichkeitsprüfung für Kons.-Chir., PAR und KB – Präsenz-Kurs
    ZA Lothar Marquardt, ZA Andreas Kruschwitz, Dr. Ralf Wagner
  • Zahnersatz: die Festzuschüsse – Präsenz-Kurs
    ZA Lothar Marquardt, ZA Andreas Kruschwitz, Dr. Ralf Wagner
  • GOZ-Abrechnung – Online-Kurs
    Dr. Ursula Stegemann

FIT IN PRAXISFÜHRUNG

  • ZQMS: Qualitätsmanagement, Arbeitssicherheit, Arbeitsrecht – Online-Kurs
    Silke Lehmann-Binder, Martin Dennis Boost
  • ZQMS: Patientenkommunikation, Teamkommunikation, Personalakquise – Online-Kurs
    Stefanie Kurzschenkel
  • Digitale Praxisverwaltung – Online-Kurs
    Jörg Rath
  • Praxissoftwaresysteme
    verschiedene Hersteller
  • Hygiene in der Zahnarztpraxis – Präsenz-Kurs
    Dr. Ralf Hausweiler, Dr. Thomas Heil

FIT FOR FUTURE: AUSBLICK EXISTENZGRÜNDUNG

  • Existenzgründung Finanzbuchhaltung & Risikomanagement – Online-Kurs
    Wolfgang Effertz, Detlev Westerfeld, Jens Runke

Kurs-Nr.: 21000, Termin: Start jederzeit möglich

Teilnahmevoraussetzungen

Teilnehmen können Berufseinsteiger/-innen, die ihre Vorbereitungszeit bereits begonnen haben oder diese in Kürze starten. Auch angestellte Zahnärztinnen und Zahnärzte sind jederzeit willkommen.

Teilnahmegebühr

1.026,– Euro bei Zahlung einer Summe (beinhaltet zehn Prozent Rabatt auf die Gesamtsumme) oder
1.140,– Euro bei Zahlung in acht Raten à 142,50 Euro.

Anmeldung und Kontakt

Karl-Häupl-Institut
Fortbildungsabteilung
Postfach 21 02 55
41428 Neuss
Tel.: 0211-44704-202 / ab 23.01.2023 neue Tel.-Nr.: 02131-53119-202
E-Mail: khi@zaek-nr.de

Dies ist auch die Kontaktadresse für alle Fragen rund um das „Fit for Future“-Programm.

Zur Anmeldung zum Infoabend und zum Fit-for-Future-Fortbildungsprogramm gelangen Sie auch
über die Barcodes im Fit-for-Future-Infoblatt. 

Zertifikat
Nach der Teilnahme an allen neun E-Learning- und fünf Präsenzseminaren erhalten Sie die personalisierte Urkunde „Postgraduales Fortbildungsprogramm der Zahnärztekammer Nordrhein und der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Nordrhein“.

Weitere Informationen auf den Seiten der Zahnärztekammer.